Kanzler Kohl-Satire

Der Mantel der Geschichte

Langzeit-Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl hat sich von dieser Welt verabschiedet. Dies hat sich herumgesprochen. Und jetzt noch ein Nachruf? Falsch vermutet! Dies ist einerseits ein Nachruf auf die Nachrufe, andererseits eine Ergänzung der Nachrufe mit den Mitteln der Satire. Weiter lesen

Leipzigs Zentrum

… und der Zukunft zugewandt

Leipzigs Aufbau in den Jahren 1945 bis 1976 wird in einer Ausstellung im Stadtgeschichtlichen Museum gewürdigt: Entwicklungslinien, Erfolge, Irrwege, Visionen, Widersprüche … Unser Berichterstatter meint, dass die Ausstellung dazu beitragen könnte, die Stadtpolitik und künftige Bauherren zu sensibilisieren. Weiter lesen

»Was jeder einzelne will, das wird von jedem anderen verhindert, und was herauskommt, ist etwas, das keiner gewollt hat.«

Friedrich Engels (1820 – 1895)

Triegels  Bild

Schon beinahe überirdisch

Der Name Michael Triegel bürgt für malerische Qualität. Jetzt ist in Leipzig eine Kabinettausstellung mit elf kleinformatigen Bildern auf Pergament zu ausgewählten Tischreden Martin Luthers zu erleben. Dazu zwei großformatige Entwürfe für Kirchenfenster in Köthen. Unserer Rezensentin ist begeistert. Wer sich anstecken lassen möchte … Weiter lesen

Tickets fürs Bachfest

Bachfest mit Luthers Zeichen

Das Reformationsjubiläum hatte Auswirkungen auf die Inhalte des Leipziger Bachfestes 2017. Aber es gab auch weitere Jubiläen, die sich beim Fest niederschlugen. Ein kurzer Rückblick unseres Musikkritikers Werner Wolf. Weiter lesen

Salome

Verzweifelte Suche nach Skandalisierung

Manch kulturinteressierter Leipziger denkt beim Stichwort »Salome« vermutlich als erstes an Lovis Corinths sinnlich-sündiges Gemälde im Bildermuseum. Da hat es die Oper einerseits leicht, andererseits schwer mit Richard Strauss' »Salome«. Unser Kulturredakteur scheint hin- und hergerissen. Weiter lesen

cover

»Zankapfel Bolschewiki«

So überschreibt der Herausgeber des Buches seinen resümierenden Abschnitt. Ausgangspunkt sind die Auseinandersetzung um Rosa Luxemburgs Fragment »Die Russische Revolution« innerhalb der sozialistischen und kommunistischen Bewegung. Dazu legt Schütrumpf kaum bekanntes Material zu den wechselnden politischen Position deutscher, russischer, polnischer und anderer Revolutionäre und verschiedenster sozialistischer Gruppierungen vor. Eine Fundgrube für historisch Interessierte. Weiter lesen

Cover

Solide Darstellung der neuen innerpolnischen Verwicklungen

Die deutschen »Mainstream-Medien« schreiben viel Kritisches über die herrschende Politik im Nachbarland. Erhellendes, Hintergründiges fehlt dabei meist. Fundierte Kenntnisse über polnische Verhältnisse sind auch unter deutschen Linken nur wenig verbreitet. Hier liegt jetzt eine gründliche Untersuchung vor, die unseren Rezensenten überzeugt – nur der Titel des Buches scheint ihn auch nach gründlichster Lektüre zu verunsichern. Weiter lesen

Armut trifft Ampel

Er schien nicht mehr von dieser Welt zu sein, jener ältere Mann, der vor Tagen im schönsten Sonnenschein eine ungewöhnliche Ampelkoalition in einer Connewitzer Hauptstraße wählte. Trotzdem interessierten ihn die Farben ROT, GELB, GRÜN nicht, die baldige Bundestagswahl und deren Farbenspiele garantiert auch nicht.

Er geht mitten auf der Straße. Er bittet um Münzen. Er pocht an zig Autoscheiben. Fahrer sind genervt, weil sie doch GRÜN nicht verpassen dürfen, sonst hupt der Hintermann. Also: Kein Griff in die Börse, aber, das Handy wird ertastet, soviel Zeit muss sein und die Polizei gerufen. Die kam zu zweit im Minibus, ertappte den Sünder, diesmal auf dem Fußweg, redete ihm ins Gewissen, alle blieben friedlich.

Am nächsten Tag klopfte er in dieser Straße wieder an Autoscheiben. Die Warnungen der Ordnungshüter interessieren den Alten längst nicht mehr, vielleicht hatte er sie auch inzwischen vergessen. Er ist nicht mehr von dieser Welt, muss aber in ihr leben … vegetieren!

Euer Lipsius Lipsius